Überragendes Ergebnis der Spendenaktion „Viernheim hilft Silly“

21.882 EUR für die geflüchteten Menschen

Liebe Spender, liebe Mitglieder, liebe Patinnen und Paten.

Im Frühjahr 2021 hatten wir Sie um eine Spende für die Flüchtlinge in Viernheims Partnerstadt Silly gebeten. Ein großer Teil unserer Mitglieder und Paten ist unserem Aufruf gefolgt. Insgesamt kam durch Ihre Unterstützung ein Spendenbetrag von

21.882 EUR

zusammen. Der Vorstand von Focus e. V. bedankt sich recht herzlich im Namen der geflüchteten Menschen für dieses überragende Ergebnis.

Burkina Faso hat an einer extremen Belastung von weit über 1 Million Binnenflüchtlingen zu leiden, die von den terrorisierenden dschihadistischen Gruppen aus dem Norden und Osten des Landes vertrieben wurden. Insgesamt sind über 1.000 Flüchtlinge in Silly angekommen. Überwiegend Frauen, Kinder und ältere Menschen im Alter zwischen 6 Monaten und 75 Jahren. Viele davon sind wegen der schrecklichen Erlebnisse traumatisiert. Eine medizinische Untersuchung im Jahr 2020 hat 46 unterernährte Kinder diagnostiziert. Focus e. V. hatte damals die Finanzierung der Aufbaunahrung übernommen.

Ein Teil der Menschen sind in andere Gebiete weitergewandert. Viele Männer und männliche Jugendliche sind in die Goldgräbergebiete weitergezogen, um dort unter lebensgefährlichen Bedingungen in illegalen Goldgruben für einen Hungerlohn nach dem Edelmetall zu graben und somit den Lebensunterhalt ihrer Familie zu sichern.

Mithilfe Ihrer Spenden konnten 626 Geflüchtete mit

15 Tonnen Getreide, 150 Kanister Öl und 150 große Dosen Tomatenmark

zur Linderung der größten Not versorgt werden.
Verteilt wurden die Lebensmittel unter der Aufsicht der lokalen Verwaltung, der Dorfchefs und der Dorfentwicklungskomitees, der Polizeibehörde, der Vertreter der Religionsgemeinschaften und der Sprecher der Flüchtlinge.

Allerdings ist die Menge knapp bemessen, da die Nahrungsmittel bis in den Herbst reichen müssen und sich inzwischen weitere 104 Geflüchtete in Silly niedergelassen haben. Nach der Ernte im Herbst wird sich die einheimische Bevölkerung solidarisch zeigen und auch einen Teil der Ernte an die Menschen in den Flüchtlingslagern abgeben.

Im Berufsbildungszentrum von Silly wurden von den Jugendlichen und den einheimischen Frauen 3.000Stück Seife für die geflüchteten Menschen produziert. Davon werden 1.500 Stück Seife direkt an die Flüchtlinge in Silly verteilt. 1.500 Stück Seife gehen an die christliche Organisation OCADES, die landesweit Flüchtlinge mit Lebensmitteln, Kleidung, Medikamenten und Hygieneartikeln versorgt, - auch die Flüchtlinge in Silly.

Ungelöst sind weiterhin die strukturellen Probleme. Momentan reichen die zur Verfügung stehenden Landflächen nicht aus, um den Flüchtlingen eine vollständige Eigenversorgung durch Ackerbau zu ermöglichen. Auch fehlen noch Nutztiere (Geflügel, insbesondere Hühner, Schafe, Ziegen) zur Ergänzung des Nahrungsmittelangebots. Der Schutz vor Malaria durch Moskitonetze ist nicht gewährleistet. Die Unterkünfte sind in einem desolaten Zustand. Zeltbehausungen aus Plastikplanen und Notunterkünfte aus Lehm halten den starken Regenfällen der Regenzeit kaum Stand.

Weitere Spenden sind möglich unter dem Stichwort „Viernheim hilft Silly“.

Konto: IBAN DE18 5095 1469 0013 2365 62 bei der Sparkasse Starkenburg

Kontakt: Klaus Hofmann, Tel. 06204 75371, klaus.hofmann@focus-viernheim.de

Nochmals ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement.

Der Vorstand von Focus e. V.